Schuckmann und Schröder

Lüftungssystem mit Wärmerückgewinnung

Und so funktioniert's: Die verbrauchte Luft wird aus den Räumen abgesaugt. Über einen Wärmeaustauscher wird die Wärmeenergie entzogen und direkt an die ins Gebäude einströmende Frischluft wieder abgegeben. Über eine solche Anlage kann der notwendige Mindest-Luftwechsel so eingestellt werden, dass zu keiner Zeit ein muffiger Geruch entsteht. Die Raumluft der Wohnung oder eines Gebäudes wird innerhalb von zwei Stunden gegen Frischluft ausgetauscht.

Die Außenluft, die zunächst über Filter gereinigt wird, wird als Zuluft durch die Wärmerückgewinnung vorgewärmt und zugfrei in den Wohn- und Schlafbereich eingebracht. Die verbrauchte Raumluft wird anschließend durch den Wärmeaustauscher des Lüftungsgerätes abgeführt. Dabei überträgt der Wärmeaustauscher die wertvolle Heizenergie und leitet sie zurück in das Gebäude. Unangenehme Gerüche, z. B. vom Kochen, Ausdünstungen und Feuchtigkeit werden mit der Abluft abgeführt.

Dieser Vorgang sorgt für eine Steigerung unserer Wohn- und Lebensqualität, weil kontinuierlich frische, über Feinfilter gereinigte Luft für ein angenehmes und gesundesRaumklima sorgt.

Heutzutage sind die meisten Lüftungssysteme an eine Wärmepumpe gekoppelt und lassen sich zudem noch mit einer Solaranlage kombinieren. Eine wirklich innovative und ressourcenschonende Alternative, um energiesparend zu lüften, zu heizen und warmes Wasser zu bereiten.

Funktionsprinzip Lüftung - Vaillant

News

Wärmepumpen
Die neue Technik für umweltbewusstes Heizen! Wärmepumpen holen Wärme aus dem Erdreich und heizen damit das Haus. mehr>>

Der Schwede Åke ist 80 Jahre alt und betreibt eine Wetterstation 235 Kilometer nördlich des Polarkreises. Eine Vaillant Wärmepumpe macht es trotzdem wohnlich warm. Sehen Sie selbst.