Schuckmann und Schröder

Trockensysteme mit niedrigen Aufbauhöhen

Zu diesen Systemen zählt z. B. Uponor Minitec. Dieses System ähnelt einem  Noppenplattensystem. Im Unterschied dazu wird die Trägerplatte jedoch auf einen vorhandenen tragfähigen Untergrund geklebt. Auf die Trägerplatte wird dann ein spezielles, sehr dünnes Rohr von ca. 10 mm gedrückt und anhand des vorgegebenen Rasters verlegt. Die Aufbauhöhe beträgt lediglich 30 mm inklusive Nivellierestrich.

Uponor Minitec © Uponor GmbH

Vor- und Nachteile
Der Vorteil des Systems besteht in der sehr geringen Aufbauhöhe von nur 30 mm inklusive Estrich. Bei dieser Gesamthöhe ist es möglich, Räume, Wohnungen oder auch ganze Häuser mit einer Fußbodenheizung auszustatten, ohne den vorhandenen Boden entfernen zu müssen. Der Nachteil besteht im hohen Anschaffungspreis. Hinzu kommen die Kosten für den Nivellierestrich, der ca. dreimal so teuer ist wie handelsüblicher Estrich. Da es sich jedoch um eine Problem- bzw. Sonderlösung handelt, ist dieser Aspekt zweitrangig: den alten Boden heraus zu stemmen und zu entsorgen kostet auch Zeit und Geld.

Weitere Informationen unter www.uponor.de

Schlüter®-BEKOTEC-THERM

Bei diesem System handelt es sich um ein Noppenplattensystem, welches ebenfalls einen sehr niedrigen Aufbau von minimal ca. 31 mm inklusive Estrich ermöglicht.

Schlüter®-BEKOTEC-THERM

Schlüter®-BEKOTEC-THERM ist günstiger als z. B. Uponor Minitec, da die Komponenten ein gutes Preis-Leistungsverhältnis haben und ein Heizrohr mit 14 mm Höhe eingebracht werden kann. Dazu wird lediglich ein konventioneller Zementestrich auf die fertige Systemplatte mit Rohr aufgebracht.http://www.bekotec-therm.de/

Zur Schlüter®-BEKOTEC-THERM Website

News

Wärmepumpen
Die neue Technik für umweltbewusstes Heizen! Wärmepumpen holen Wärme aus dem Erdreich und heizen damit das Haus. mehr>>

Der Schwede Åke ist 80 Jahre alt und betreibt eine Wetterstation 235 Kilometer nördlich des Polarkreises. Eine Vaillant Wärmepumpe macht es trotzdem wohnlich warm. Sehen Sie selbst.