Schuckmann und Schröder

„Geht nicht? Geht doch!“

Wärmepumpe in einem Haus aus den 90er-Jahren - Geht nicht?

 

 

Beim Gewinnerobjekt von Schuckmann + Schröder handelt es sich um ein perfektes Vorzeigeprojekt für die Herausforderungen in Wohnobjekten aus den 90er-Jahren. Das Zweifamilienhaus von 1995 im westfälischen Marienmünster geht mit einem Energieverbrauch von durchschnittlich 38.000 Kilowattstunden pro Jahr und einem atmosphärischen Gas-Heizkessel an den Start.

In dem Zweifamilienhaus im westfälischen Marienmünster setzen Schuckmann + Schröder ein Gesamtkonzept inklusive Stromerzeugung mit einer PV-Anlage um.
Bildquelle: Vaillant

„Geht nicht? Geht doch!“

Schuckmann + Schröder ist einer der Gewinner der Vaillant Wärmepumpen-Challenge

Im Fokus standen Ein- und Mehrfamilienhäuser, in denen die Wärmepumpeninstallation eine besondere Herausforderung darstellt. Eine Fachjury aus acht SHK-Experten unterzog die Modernisierungsprojekte einer intensiven Prüfung.

Schuckmann + Schröder setzte sich mit einem 90er-Jahre-Haus durch, indem ein monovalentes Gesamtkonzept von einer Luft- Wasser-Wärmepumpe als Kaskade ohne elektrische Zusatzheizung zur Beheizung des Gebäude geplant ist.
 
Die Heizungsanlage soll ihre Energie weitestgehend aus der Umwelt direkt vor Ort nutzen, dafür wird eine Photovoltaikanlage mit ca. 30 KWp und ein Batteriespeicher mit 24KWh eingesetzt.
 
Wir wollen zeigen, wie die Energiewende sinnvoll und richtig umgesetzt werden kann.
 
Motto: Minimaler Vorlauf für maximale Energie.
 
Denn- ein Wärmepumpensystem kann auch mit Heizkörpern ökologisch, umweltgerecht und nachhaltig funktionieren, wenn die Heizungsanlage sorgfältig geplant  und die Vorlauftemperatur so gering wie möglich gehalten wird.
 
Planen – Umsetzen – Einstellen sorgt für eine effiziente Anlage die es gerade in der heutigen Zeit braucht.
 
Wir zeigen anhand dieses Projektes wir es funktionieren kann.

Informationen zum Projekt

Finden Sie mit HeizungOnline von Vaillant bequem von zu Hause Ihre neue Heizung. Wir kümmern uns um den Rest – inkl. Beratung, Installation und Altgerät-Entsorgung.

Der Schwede Åke ist 80 Jahre alt und betreibt eine Wetterstation 235 Kilometer nördlich des Polarkreises. Eine Vaillant Wärmepumpe macht es trotzdem wohnlich warm. Sehen Sie selbst.